Energie & Management ─ Bosch beteiligt sich an Speicherhersteller

10/2018 – […] „Nach Überzeugung von Thomas Speidel, CEO der ADS-TEC-Gruppe, lassen sich durch die Zusammenarbeit mit Bosch neue Produkte und Lösungen im Bereich der Elektromobilität und der Elektrifizierung des Wärmesektors schaffen. Wichtig sei vor allem, da sind sich die beiden Geschäftsführer einig, sich künftig als Anbieter ganzheitlicher Systemlösungen und Dienstleistungen zu positionieren. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

pv magazine ─ Bosch beteiligt sich am Speicher-Spezialisten ADS-TEC Energy

10/2018 – […] „Die Bosch Thermotechnik GmbH erwirbt eine 39-prozentige Beteiligung am Speicher-Spezialisten Ads-Tec Energy, einem 100-prozentigen Tochterun-ternehmen der ADS-TEC-Gruppe aus dem schwäbischen Nürtingen. „Gemeinsam mit ADS-TEC Energy können wir umfassende Systeme für das dezentrale Ener-giemanagement in Gebäuden und Wohnquartieren anbieten und so einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten“, sagt Uwe Glock, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bosch Thermotechnik.
Bosch und ADS-TEC Energy sehen große Wachstumspotenziale beim Management dezentraler Energiesysteme in Städten und Quartieren. Dabei setzen die beiden Unternehmen auf die Sektorenkoppelung – hier würden zunehmend Produkte und Lösungen für Privathaushalte, Industriebetriebe, Energieversorger und Infrastrukturbetreiber entwickelt und angeboten. Es sei wichtig, sich strategisch als starker Anbieter ganzheitlicher Systemlösungen und Services zu positionieren. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

industr.com ─ Expertisenbündelung von Bosch und ADS-TEC

10/2018 – […] „Am 12. Oktober wurde der Vertrag über den Erwerb der Beteiligung unterzeichnet. Ziel von Bosch ist es, gemeinsam mit ADS-TEC Energy umfassende Systeme für das dezentrale Energiemanagement in Gebäuden und Wohnquartieren anbieten zu können. Es sollen dezentrale, digitale elektrische Energiesysteme aus der Nische in die breite Fläche des Alltags entwickelt werden. Regenerative Energien, die Elektromobilität sowie die immer wichtigere Rolle von elektrischer Energie im Bereich der Wärme sind die Wachstumstreiber der neuen Produkte und Lösungen. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

electric & hybrid ─ Bosch and ADS-TEC to develop electric storage systems

10/2018 – […] „“We are looking forward to cooperating with Bosch Thermotechnology and to the new possibilities this cooperation will open up. Decentralized, digital electric energy systems will be developed out of a niche to become a regular feature of our everyday life,” added Thomas Speidel, CEO of ADS-TEC “[…]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Electrive.net ─ Porsche bringt modulare HPC-Architektur auf den Markt

09/2018 – […] „Für kleine Anlagen bietet Porsche ein kompaktes Alternativ-System an, in dem Power- und CoolingBox in einem Kasten vereint sind. In Arealen, in denen kein ausreichend starker Netzanschluss zur Verfügung steht, kommt zudem die sogenannte ChargeBox zum Einsatz. Sie enthält neben einer Leistungseinheit eine zusätzliche Puffer-Speicher-Batterie. Dabei arbeitet Porsche nach Informationen von electrive.net mit dem Batterie-Spezialisten ADS-TEC zusammen. Ideal sei das kleine System für Standorte mit wenig Ladefrequenz pro Tag und wenn ein Ausbau der Netzkapazität teuer sei, so Porsche. Die ChargeBox gibt es als Einstiegsmodell mit 70 kWh Batterie und einer 160 kW Ladesäule. Für höher frequentierte Standorte, für Fahrzeuge mit höheren Ladeleistungen oder als spätere Nachrüstung verweist Porsche auf eine Version mit 140 kWh und zwei Ladesäulen à 160 kW. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Elektroniknet.de ─ ADS-TEC setzt auf Azure

07/2018 – […] „Mit Big-LinX bietet ADS-TEC eine IoT-Plattform für die sichere Anbindung dezentraler Systeme, das Management verteilter Gateways sowie Dienste für Datenerfassung, Weiterleitung und Monitoring an. […]“

[…] „Mit der Migration auf Azure sind aber auch die Grundlagen gelegt für den weiteren Aus-bau von Big-LinX von einer Fernwartungslösung hin zu einem vielfältigen Baukastensystem für zukünftige IoT-Lösungen. Den Wechsel auf die Azure Plattform hat ADS-TEC genutzt, um zahlreiche funktionale Verbesserungen in Big-LinX vorzunehmen. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Edison Handelsblatt ─ Schnelles Laden dank Batteriespeicher

06/2018 – […] „Mit der Kombination aus Schnelllader und Lithium-Ionen-Batteriespeicher will das Familienunternehmen schnelles Laden an dezentralen Standorten ermöglichen. Bei dem HPC High Power Charger sind Ladeleistungen von bis zu 320 Kilowatt pro Fahrzeug bei einer Netzanschlussleistung von 50 Kilowatt möglich. "Die höchste Leistungsklasse mit dem 320 kW Charger erlaubt das Laden von 300 Kilometer Reichweite in wenigen Minuten", erklärt Vertriebsleiter Andreas Schimanski. […]“

[…] „Weltweit sei der HPC High Power Charger die leistungsstärkste Lösung für schnelles Laden von E-Fahrzeugen im leistungsbegrenzten Verteilnetz, erklärt Thomas Speidel, ADS-TEC Geschäftsführer und Präsident des Bundesverbandes Energiespeicher (BVES). "Wir sind davon überzeugt, dass mit dieser hoch optimier-ten Lösung ein wichtiger Baustein für die Anwenderakzeptanz und die Freude an der Elektromobilität geschaffen wird." Für ihn ist das problemlose und bei Bedarf schnelle Laden ein wesentlicher Akzeptanzfaktor in der E-Mobilität. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

electrive.net ─ Thomas Speidel von ads-tec über Ladestationen mit Pufferspeicher

06/2018 – […] „Als Geschäftsführer von ads-tec hat sich Thomas Speidel schon früh zur Elektromobilität bekannt. Er will nun als Plattform-Partner die Hard- und Software liefern, auf der „die Großen“ ihre Geschäftsmodelle orchestrieren können. Im Fokus hat er DC-Ladestationen mit integriertem Pufferspeicher.“ […]

Sehen Sie das Interview hier im Video

Next-mobility.news 06/18 ─ High Power Charging – Lösung mit bis zu 320 kW im Niederspannungsnetz

06/2018 – […] „Das Familienunternehmen ADS-TEC bietet heute schon intelligente Energielösungen und eine neue Dimension der Schnellladetechnik an. Auf kleinstem Raum werden dabei höchste Leistungen selbst im Niederspannungsnetz zur Verfügung gestellt. Dies ermöglicht es, in kurzer Zeit eine Schnelllade-Infrastruktur aufzubauen, ohne eine teure und zeitaufwendige Netzertüchtigung durch lokale Netzbetreiber.“ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

energate messenger 05/18 ─ Smartes Solar-Hochhaus in Freiburg geplant

05/2018 – […] „In Freiburg will ein Projektkonsortium mit einem innovativen Baukonzept Maßstäbe setzen für nachhaltige und smarte Wohngebäude. Der "Smart Green Tower" entsteht derzeit auf einem ehemaligen Güterbahnhof und soll im kommenden Jahr fertiggestellt sein […]“

[…] „Die Architekten wollen nahezu die gesamte Außenfassade mit lichtdurchlässigen So-larmodulen bestücken, die insgesamt eine Leistung von 400 kW erreichen und jährlich etwa 250.000 kWh Solarstrom erzeugen sollen. Ergänzt wird die Solarfassade durch eine Groß-batterie der MW-Klasse, die nicht nur der optimierten Eigenversorgung dient, sondern auch zur Netzstabilisierung und zum Peak-Shaving des gesamten Stadtteils zum Einsatz kommen soll. Den Speicher stellt der Projektpartner ADS-TEC bereit.“ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Sonne Wind&Wärme 05/18 ─Technologische Führung bewahren

05/2018 – […] „Eine solche Anwendung ist das Schnellladen von Elektroautos. Damit in Zukunft die Verteilnetze nicht zusammenbrechen, wenn viele Autos gleichzeitig geladen werden, braucht man Speicher. ADS-TEC hat heute schon eine Schnellladesäule konzipiert, die dank integrierter Batterie 320 kW Leistung bringt, aber nur 50 kW Netzanschlussleistung braucht. Das Ladekabel ist flüssigkeitsgekühlt, weil es sonst viel zu dick und starr sein würde. Auch Tesvolt hat ein neues Gerät vorgestellt, dass außen aufgestellt werden kann und für die Autoladung geeignet ist. […]“

pv magazine 05/18 ─ ees Europe 2018: Zukunftsweisende Innovationen für die Stromspeicherbranche

05/2018 – […] „Elektromobilität liegt im Trend. Bis 2025 wollen Audi, BMW, Mercedes und VW dem derzeitigen Branchenprimus Tesla Konkurrenz machen und zwischen 15 und 25 Prozent ihrer Flotte als Elektrovariante anbieten. Auf der ees Europe präsentieren Aussteller intelligente Lösungen, die Speicher und Elektromobilität kombinieren. Ein wesentlicher Akzeptanzfaktor ist das unkomplizierte und zügige Laden. ADS-TEC hat ein Fahrzeug-Schnellladesystem (HPC High Power Charger) für das leistungsbegrenzte Verteilnetz entwickelt. So können Ladeleistungen von bis zu 320 kW pro Fahrzeug auch in dezentralen Strukturen angeboten werden. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

bizz energy 05/18 ─ Speicher-Hersteller baut Schnellladestationen für langsame Netze

05/2018 – […] „Wie ein WC-Spülkasten“ – zu diesem Vergleich greift Thomas Speidel, wenn er die Funktionsweise seines Batteriespeichers beschreibt. „Er läuft über längere Zeit langsam voll, und wenn man draufdrückt, kommt das gesamte Wasser in kürzester Zeit heraus“, sagt der Geschäftsführer des Mittelständlers ADS-TEC aus Nürtingen bei Stuttgart, der sowohl Haus- und Industriespeicher als auch Ladesysteme für Elektromobilität entwickelt. Analog zum Wasserkasten der Toilette lädt sich das System von ADS-TEC im Niederspannungsnetz über einen längeren Zeitraum auf, um dann bei Bedarf innerhalb kurzer Zeit Höchstleistungen von bis zu 320 Kilowatt (kW) abzugeben. […]“

[…] „Mehrere hundert Kilometer Reichweite pumpt das System in „zum herkömmlichen Tanken vergleichbar empfundenen Zeiträumen“ in die Fahrzeuge, wobei 80 Prozent Ladung ausreichten, wie Speidel erklärt. Denn im Schnitt komme ein E-Auto selten komplett leergefahren, sondern mit etwas Restladung an die Säule. „Wir entlasten das gesamte Netz, weil nicht überall die volle Leistung ausgebaut werden muss“, sagt Speidel. Der Bau aufwändiger Mittelspannungsanlagen ließe sich so an leistungsbegrenzten Netzanschlusspunkten vermeiden. Gleichzeitig funktioniert das Mini-Containersystem auch als Quartierspeicher für physikalische Netzdienstleistungen. Energieversorger wie EnBW nutzen die Speicher von ADS-TEC bereits, um Verteilnetze zu stabilisieren, wenn diese durch Photovoltaikanlagen und E-Autos kurzzeitig überlastet sind. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Hannover Messe 04/2018 ─ Smarter Puffer für schnelles Laden

04/2018 – […] „Auf der HANNOVER MESSE 2018 präsentiert ADS-TEC mit dem StoraXe PowerBooster ein intelligentes Konzept für die Infrastruktur und Ladetechnik, um Erzeugung und Verbrauch optimal zu koppeln und das bestehende Verteilnetz effektiver zu nutzen. […]“

[…] „Schnellladestationen mit hohen Leistungen gehören unbestritten zu den wichtigen Bausteinen für die Infrastruktur der Elektromobilität. Leider stehen aber nicht immer ausreichende Leistungskapazitäten für den Anschluss solcher Schnellladestationen zur Verfügung. In diesen Fällen kann zukünftig der StoraXe PowerBooster die Lösung sein. Das in ihm integrierte ADS-TEC Batteriesystem liefert die hohe Leistung für einen schnelleren Beladevorgang, während mit niedriger Leistung am verfügbaren Netzanschlusspunkt Energie nachgeladen wird. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

NTZ 04/2018 ─ Von schnellem Laden bis zu „smarten“ Wasserzählern

04/2018 – […] „Die Firma ADS-TEC stellt in Hannover auf der Energy aus, der Leitmesse für integrierte Energiesysteme und Mobilität, die im Rahmen der Hannover Messe stattfindet. Auf dem Baden-Württemberg-Pavillon zeigt das Nürtinger Unternehmen seine Schnellladetechnik auf Batteriespeicherbasis. Diese Schnellladetechnik ermöglicht auch im Niederspannungsnetz Ladezeiten vergleichbar dem Tanken, so Geschäftsführer Thomas Speidel.“ […]

[…] „Mit der Elektromobilität komme in naher Zukunft ein großer Bedarf an hoher Leistung ins Verteilnetz. Das Batteriespeichersystem von ADS-TEC ist sehr komprimiert und inklusive Batterie, Umrichter, Klimatisierung, Steuerung, Energiemanagement, Security/Firewall und Kommunikationseinheit weniger als zwei Kubikmeter groß. Zusammen mit ebenfalls eigen-entwickelten Schnellladesäulen für eine Ladeleistung von bis zu 320 Kilowatt könnten meh-rere Hundert Kilometer Reichweite in wenigen Minuten geladen werden, so Speidel. Das sei weltweit der beste Wert.“ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

VDMA Future Manufacturing 04/2018 ─ Sichere Infrastruktur in Produktionsnetzen

04/2018 – […] „Um alle Daten miteinander in Einklang zu bringen, ist es unumstößlich, dass alle Daten in derselben Sprache miteinander kommunizieren. Das erweist sich in der Praxis jedoch als schwierig, da viele Hersteller auf proprietäre Protokolle setzen und sich erst langsam entsprechende Standards herauskristallisieren. Durch die komplette Vernetzung und Integration von Cloud-Diensten zu Analysezwecken ergeben sich zusätzliche Gefahrenquellen, da die Anzahl der Angriffsmöglichkeiten massiv zunimmt und bislang unter Sicherheitsgesichtspunkten vernachlässigte Geräte zu einem Einfallstor für Angriffe werden können. […]“

[…] „Der erste Schritt ist die Abtrennung des Produktnetzwerks vom Unternehmensnetzwerk, um Übergriffe zu verhindern. Jedes Gerät, das Bestandteil des Produktionsnetzwerks ist, muss zusätzlich wenigstens durch eine Firewall abgesichert werden, um alle Angriffe auf die Maschinen zu verhindern. […]“

[…] „Gerade für den exportorientierten Maschinenbau ist die Möglichkeit der Fernwartung immens wichtig, speziell auch für Abnehmer aus China, wo der Internetzugang stark reglementiert ist. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

MM Maschinenmarkt 04/2018 ─ Energie, Mobilität und Datenverarbeitung richtig zusammenbringen

04/2018 – […] „Mit seinen intelligenten Storaxe-Komplettsystemen zählt beispielsweise ADS-TEC aus Nürtingen zu den technischen Marktführern von Hochleistungs-Batteriespeichersystemen für Privatanwender, Industrie, Elektromobilitätsanbieter und Energieversorger, wie die Landesagentur mitteilt. Als Weltneuheit stellt ADS-TEC das speicherbasierte Schnellladesystem HPC (High Power Charger) mit bis zu 320-kW-Ladeleistung für den direkten Anschluss an das Niederspannungsnetz vor. Dabei dient ein Batteriesystem als Leistungspuffer und ermöglicht über die Schnellladesäule das Laden von mehreren Hundert Kilometern Reichweite in wenigen Minuten. Auch das Mini-Containersystem Power-Booster dient als dezentraler Leistungsverstärker und kann wie alle Storaxe-Batteriesysteme zudem Netzdienstleistungen übernehmen.“ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

pv magazine 03/2018 ─ Video: ADS-TEC zum neuen Batteriespeicher-Garantiemodell auf der Energy Storage Europe

03/2018 – […] „Jens Kistner, Leiter für Produkt- und Projektmanagement bei ADS-TEC, spricht mit pv magazine über das neue Garantie-Modell seines Unternehmens für Batteriespeicher. Entscheidend sind hier die konkreten Anwendungsfelder für die Batterie. Außerdem erläutert er ein neues Produkt, das seine Firma für Porsche entwickelt hat: eine Batterie, die Elektroladestationen unterstützt. […]

Sehen Sie das ganze Interview hier im Video

top agrar 03/2018 ─ Gespeicherte Energie lässt sich handeln

03/2018 – […] „Ein Batteriespeichercontainer der Firma ADS-TEC dient hier als sogenannter Quartierspeicher zur Pufferung der Energieerzeugung der Solaranlagen auf den Hausdächern. Der Speicher kann seine noch verfügbaren Leistungsreserven als Flexibilitätspotentiale auf dem Marktplatz anbieten und damit ein zusätzliches Einkommen erwirtschaften. Das hilft wiederum der Wirtschaftlichkeit der Investition.“ […]

[…] „Das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE hat zusammen mit ADS-TEC untersucht, wie sich diese zusätzliche Nutzung auf die Lebensdauer der Batterie auswirkt, die über die Zeit deutlich weniger Alterung zeigte als erwartet.“ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Energy Storage Journal German 2.5MW 02/2018 ─ Li-ion research BESS commissioned

02/2018 – […] „Energy storage firm Ads-Tec announced on January 18 it had commissioned a 2.5MW/2.5MWh lithium ion battery energy storage system and would be testing the technology’s ability to smooth renewable energy generation on the Germany grid. […] ”

[…] „The battery power plant was installed last December, and is connected to the grid at the Wind to Gas Energy’s site in Brunsbüttel, a town in Schleswig-Holstein. […] “

StoREgio Energiespeichersysteme Broschüre 02/2018 ─ Technik für Profis 100% Made in Germany

02/2018 – […] „ADS-TEC Geschäftsführer Thomas Speidel ist Präsident des Bundesverbandes Energiespeicher (BVES) e.V. und im Vorstand der StoREgio Energiespeichersysteme e.V. Durch Initiativen in zahlreichen teils geförderten Projekten steht ADS-TEC in enger Verbindung zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Namhafte Kunden wie EnBW und Porsche Engineering Group vertrauen auf die ADS-TEC Profi-Technologie und setzen sie vielfältig ein, sei es im Privat- und Gewerbebereich, zur Netzstabilisierung, als Quartierspeeicher oder für die Elektromobilität. Aktuell entsteht z.B ein weltweit führendes Batteriesystem „HPC High Power Charger“ für das leistunsbegrenzte Verteilnetz mit Ladeleistungen von bis zu 320 kW pro Fahrzeug. […] “

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

 

 

Innovations Report 02/2018 ─ Erster Großbatteriespeicher im Allgäu in Betrieb

02/2018 – […] „Die Energiewende ist im tiefsten Allgäu angekommen: Im entlegenen Ortsteil Bruck der Gemeinde Bad Hindelang bei Sonthofen steht seit Kurzem das erste Batteriekraftwerk mit mehr als einem Megawatt Leistung. Der Großspeicher ist in das europäische Verbundnetz eingebunden und übernimmt seit Februar 2018 Aufgaben der Netzstabilisierung.

Die Speicheranlage ist ein StoraXe-Komplettsystem der Firma ADS-TEC aus Nürtingen. Projektingenieur Patrick Weiß stellt fest: „Der Ausbau von Großbatteriespeichern zur Stabilisierung der Stromnetze nimmt heutzutage eine immer wichtigere Rolle ein, sei es zur Sicherung der Industrie oder des Tourismus in beliebten Skigebieten.“ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

North American Clean Energy ─ First Large-Scale Battery Storage System in Operation in the Allgäu Region

02/2018 – […] „The energy revolution has arrived in the deepest reaches of the Allgäu region: The first battery power plant with an output of more than one megawatt was recently commissioned in the remote community of Bruck in the municipality of Bad Hindelang near Sonthofen (Bavaria). The large-scale storage system is connected to the trans-European grid and since February 2018 has been responsible for grid stabilisation. […]”

The storage system is a StoraXe complete system from the Nürtingen-based company ADS-TEC. Project engineer Patrick Weiß notes: "Today, the expansion of large-scale battery storage systems for stabilising power supply networks is becoming increasingly important – be it for safeguarding industry or tourism in popular ski resorts." […] ”

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

E&M Powernews 02/2018 ─ Koalitionsgespräche machen BVES-Präsident Hoffnung

02/2018 – […] „Thomas Speidel warnt davor, den technologischen und wirtschaftlichen Führungsanspruch im Boom-Markt für Speicheranwendungen zu verspielen.“ […]

[…] „Deutschland könne aus einer wirtschaftlich starken und technologisch führenden Position die Energiewende zu einer internationalen Erfolgsgeschichte machen. Allerdings warnte er davor, wesentliche Weichenstellungen für das Energiesystem zu verpassen. In Märkten wie den USA, Großbritannien oder Australien seien Energiespeicher bereits wichtige Elemente des Energiesystems. Hierzulande bestehe jedoch die Gefahr, dass Deutschland den technologischen und wirtschaftlichen Führungsanspruch in dem sich weltweit entwickelnden Boom-Markt für Speicheranwendungen verspielt. Dabei müsse nicht einmal teure Pionierarbeit geleistet werden. Man könne von den Erfahrungen anderer Länder profitieren. “ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

pv magazine 01/18 ─ ADS-TEC auf der Energy Storage Europe: Intelligente Energielösungen für Heim, Industrie und Infrastruktur sowie für die E-Mobilität auf Basis leistungsstarker Batteriespeichersysteme

01/2018 – […] „Auf der diesjährigen Energy Storage stellt das Unternehmen eine neue weltweit führende Schnellladetechnologie vor: das extrem komprimierte Speichersystem HPC-Booster (High Performance Charging), welches das bestehende Verteilnetz ohne aufwendigen Netzausbau effektiv nutzbar macht, mit separater Schnellladesäule HPC-Dispenser. Das System ist überall am leistungsbegrenzten Verteilnetz leicht integrierbar und erfüllt mit seinem ausgesprochen hochwertigen Design zudem repräsentative Zwecke. Beides sind Neuentwicklungen in Zusammenarbeit mit der Porsche Engineering Group. Die ersten Systeme sind bereits installiert.“ […]

EUWID 01/2018 ─ NEW 4.0: 2,5 MW Batteriekraftwerk von ADS-TEC geht in Brunsbüttel ans Stromnetz

01/2018 – […] „Das neue StoraXe Batteriekraftwerk von ADS-TEC am Standort in Brunsbüttel gilt als Hochleistungssystem mit 2,5 MWh Kapazität und 2,5 MW Leistung, das in einer Stunde komplett be- und entladen werden kann und in Millisekunden große Energiemengen aus dem Netz aufnimmt oder abgibt, heißt es. Um die Dimension des Speicherkraftwerks zu veranschaulichen, vergleicht der Speicherhersteller die Kapazität mit der von rund einer Million Handy-Akkus.“ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Energy 4.0 01/2018 ─ Hochleistungsbatterie geht in Schleswig-Holstein ans Netz

01/2018– […] „Die Schwankungen bei der Einspeisung von Windenergie ist eine der großen Herausforderungen bei der Energiewende. Die neue Speicheranlage des Herstellers ADS-TEC wird zur Netzregulierung, für Primärregelenergie und zur Erforschung des Smart Grid eingesetzt und ist an das Stromnetz der Stadtwerke Brunsbüttel angeschlossen.“ […]

[…] „In nur acht Monaten wurde die Anlage von ADS-TEC schlüsselfertig erstellt und in den Leitstand der Stadtwerke Brunsbüttel integriert. Sie wurde wie alle bisherigen Batteriespeicheranlagen von ADS-TEC auf Anhieb präqualifiziert. „Wir freuen uns, dass wir die Anlage in so kurzer Zeit realisieren konnten und sie reibungslos für den regulären Betrieb übergeben werden konnte“, freut sich ADS-TEC Projektleiter Helmut Söldner. “ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Cleanthinking 01/2018 ─ Batteriegroßspeicher: In Schleswig-Holstein entstehen weitere Batteriespeicher

01/2018 – […] „In Deutschland entstehen gerade in rasantem Tempo Batteriegroßspeicher, um die Erneuerbare Energie im Sinne der Energiewende speicherbar zu machen. Gerade in Norddeutschland, wo oft Windkraftanlagen aufgrund verstopfter Netze abgeschaltet werden müssen, tut sich einiges. So hat ADS-TEC jetzt in Brunsbüttel eine Hochleistungsbatterie mit 25, Megawatt ans Netz gebracht. Sie steht auf dem Gelände des Cleantech-Startups Wind to Gas Energy GmbH & Co. KG.“ […]

[…] „Der ADS-TEC-Speicher ist einer der ersten in Schleswig-Holstein, der gezielt zur Stabilisierung der Netze errichtet wurde. Er ist auch Teil eines Forschungsprojekts, das die Bundesregierung unterstützt. Es heißt „Norddeutsche Energiewende 4.0“ und ist ein Schaufensterprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft. Dabei soll unter anderem untersucht werden, wie hochflexible Speicherlösungen Engpässe und Überlastungen im Stromnetz künftig verhindern können.“ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Photovoltaik 12/2017 ─ Mehr als nur Regelenergie

10/2017– […] „Der Versorger EnBW testet seit Ende August 2017 das Batteriesystem Powerbooster der Firma ADS-TEC am Ladepark des Standortes Fasanenhof in Stuttgart. Der Speicher dient als Puffer um Leistungsengpässe zu regulieren und kann kontinuierlich und über lange Zeiträume 3C-Raten für Stromer anbieten.

[…] „Das Speichersystem Powerbooster ist in einem Container mit mehreren Ladesäulen installiert. Es hat eine Kapazität von 120 Kilowattstunden und 120 Kilowatt Leistung und wurde an das Verteilnetz mit 400 Volt angeschlossen. Am verfügbaren Netzanschlusspunkt lädt der Container Strom nach, während der parallel durchgeführten Ladevorgänge. Resultat: Verbrauchsspitzen im Netz werden geglättet und aufwendige Mittelspannungsanlagen, Baukostenzuschüsse oder teurer Netzausbauvermieden.“ […]

Kes 12/2017 ─ Pilotprojekt von BSI und ADS-TEC

12/2017 – […] „Anhand einer ADS-TEC Firewall der IRF2000-Serie wurden in enger Zusammenarbeit mit dem BSI und drei weiteren Testinstituten neue Richtlinien für ein verkürztes IT-Sicherheits-Zertifizierungsverfahren erarbeitet.“ […]

Elektromobilität - Statement von ADS-TEC Geschäftsführer Thomas Speidel – „Wir benötigen einen gemeinsamen Standard“ (Kopie 1)

11/2017 – […] „Big-LinX ist mit seiner offenen Schnittstellenstruktur und der großen Anzahl an Bedienermodi auf individuelle Gestaltbarkeit ausgelegt […]“

[…] „In Kombination mit den Firewalls und Routern der IRF2000-Serie sowie der Bediensoftware X-Remote steht Anwendern damit ein umfassender Lösungsbaukasten für viele IoT-Anwendungen zur Verfügung.“ […]

Schiff & Hafen 11/2017 ─ Fernzugriff und Fernwartung durch Datenkommunikation mit Big-LinX

11/2017 – […] „Die ADS-TEC IoT-Service-Plattform Big-LinX und ihre dazugehörigen Hard- und Softwarekomponenten sorgen auf hoher See für höchste Zugriffs- und Datensicherheit. Mit den ADS-TEC Firewalls und Routern der IRF2000 Serie kann ein Unternehmen gezielt kommunizieren, Kommunikationswege kontrollieren und ungewollte Kontaktaufnahme sicher verhindern – innerhalb des Unternehmens und beim Fernzugriff über das Internet.“ […]

„[…] um diesen komplexen Anforderungen gerecht zu werden, entwickelt das mittelständische IT-Unternehmen ADS-TEC ein umfassendes Fernwartungskonzept und bietet mit einer cloudbasierten IoT-Service-Plattform in Verbindung mit den hochwertigen industriellen Routern und Firewalls einer Remote-Bediensoftware eine flexible, sichere und auf die Bedürfnisse der Industrie zugeschnittene Lösung.“ […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Elektromobilität - Statement von ADS-TEC Geschäftsführer Thomas Speidel – „Wir benötigen einen gemeinsamen Standard“

10/2017 – „[…] „Entscheidend im Alltag ist für mich bei einem E-Auto der Fahrradius. Tesla erzielt bereits gute Reichweiten, die sicher noch weiter ausgebaut werden. Es wird Zeit, dass auch andere Autobauer – insbesondere die deutschen Anbieter – Fahrzeuge mit ausreichenden Reichweiten zu annehmbaren Preisen anbieten. Mit dem Engagement für Schnellladestationen am leistungsbegrenzten Verteilnetz möchte ich mit meinem Unternehmen ADS-TEC einen Beitrag für die Etablierung der E-Fahrzeuge leisten. Denn wir bieten auch Hochleistungs-Batteriesysteme an. Ohne entsprechende Infrastruktur können sich die E-Autos meiner Meinung nach nicht etablieren. Mit seinem flächendeckenden Superchargern hat Tesla gezeigt, wie es gehen kann.“  […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Photovoltaik 09/2017 BVES: Stromsystem braucht mehr Flexibilität

09/2017 – „Der Speicherverband fordert, dass Energiespeicher neben der Erzeugung, dem Transport und dem Verbrauch als vierte Säule im Stromsystem etabliert werden. Denn sie können die Flexibilität bereitstellen, die angesichts der steigenden volatilen Stromerzeugung notwendig ist […]

„Zwischen Überschuss und Mangel wird sichtbar, dass Flexibilität das Element der Stunde ist“, kommentiert Thomas Speidel, Präsident des BVES die Studienergebnisse. […]

„Um ein stabiles Hybridsystem umsetzen zu können, ist es dringend erforderlich, dass Energiespeicher die Rolle zugewiesen bekommen, die sie physikalisch besitzen und regulatorisch endlich auch haben müssen“, betont Speidel. „Energiespeicher sind keine Erzeuger oder Letztverbraucher, sondern zeitliche Verzögerungsglieder, die als Flexibilität entscheidend sind […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Sonne Wind & Wärme 09/2017 ─ Stromspeicher für die Netzebene – Netzspeicher am Wasserkraftwerk

09/2017 – […] „Seit Anfang 2016 sind gleich drei Container für zusammen mehr als 3 MW Primärregelleistung in Dörverden an der Weser an das Mittelspannungsnetz des Wasserkraftwerks von Statkraft angeschlossen.“ […]
[…] „Die Containerlösung leiste reibungslos und zuverlässig ihre Dienste für die Regelenergie, heißt es beim Entwickler und Lieferanten ADS-TEC.“ […]

Energiespektrum 09/2017 ─ Mehr E-Mobility durch schnelleres Laden

09/2017 – […] „Ein wesentlicher Akzeptanzfaktor für die E-Mobilität wird das problemlose und bei Bedarf schnelle Laden sein. Neben großen Ladeparks an leistungsstarken Netzanschlüssen auch dezentrale Schnelllader benötigt. Die Nürtinger Firma ADS-TEC bietet bereits zwei Produkte an: den power Booster und den Power Booster + mit integrierter Schnellladetechnik. Zudem entwickelt der Spezialist für IT- und Energiesysteme in Zusammenarbeit mit der Porsche Engineering Group ein effizientes Schnellladesystem für das leistungsbegrenzte Verteilnetz, den speicherbasierten HPC High Power Charger.“ […]

Schiff&Hafen 08/2017 ─ IRF2000-Serie erhält DNV GL-Zertifikat

08/2017 – „[…] Mit der IRF2000-Serie können Unternehmen […] gezielt kommunizieren, Kommunikationswege kontrollieren und ungewollte Kontaktaufnahmen sicher verhindern – innerhalb des Unternehmens und beim Fernzugriff über das Internet. […]“

[…] Mit den zertifizierten Modellen bietet ADS-TEC eine IT-Infrastruktur für Industrie 4.0-Anwendungen wie Remote Service, Device Management und Predictive Maintenance. […]“

Lesen Sie mehr dazu in unserer Pressemitteilung

BW Agrar 25/2017 ─ Mit Solarstromspeicher zur Vollversorgung

6/2017 – „[…] Eine Nummer größer macht es die ADS-TEC GmbH aus Nürtingen: Der PowerBooster+ kombiniert ein Batteriesystem mit bis zu 300 kW mit einer Schnell-Ladestation. Generell muss bei der Integration von Speichern darauf geachtet werden, dass dieser auch für die hohen Entladeleistungen beim Schnellladen geeignet ist. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Stuttgarter Zeitung 06/2017 ─ "Ohne Ausbau bricht das Netz zusammen" - Stuttgart

6/2017 – „[…] Wenn in Stuttgart nur noch Elektroautos unterwegs wären, würde die Spitzenlast um mehr als 200 Prozent steigen. Das hat die Hochschule für Technik errechnet. Doch es bleibt genug Zeit zu reagieren. […]“

„[…]Der Batteriecontainer des Nürtinger Unternehmens ADS-TEC, der zu Schwachlastzeiten gefüllt wird, könne eingesetzt werden, wenn Kosten und Aufwand für den Netzausbau höher seien als dieser Power-Booster. EnBW will ihn an einem weiteren Standort im Stadtgebiet testweise einsetzen. […]“

Energy 4.0 05/2017 ─ Turbo für Ladestationen

05/2017 – „[…] Eine intelligente Lösung will ADS-Tec mit dem Outdoor-Batteriesystem Powerbooster als Leistungsverstärker für Schnelladepunkte sowie für den netzdienlichen Einsatz bei Versorgern und Industrie anbieten. Neu ist die Plus-Variante als Schnellladestation mit beidseitig mehreren integrierten Ladeeinheiten. Das Prinzip ist laut Hersteller jeweils gleich: In äußerst komprimierter Bauweise liefert der Powerbooster hohe Leistungen, während mit niedriger Leistung am verfügbaren Netzanschlusspunkt Energie nachgeladen wird. Gleichzeitig kann das Outdoor-System als Grid-Service-Station für netzdienliche Zwecke eingesetzt und nahezu überall direkt an das 400-Volt-Verteilnetz angeschlossen werden. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Photovoltaik 05/2017 ─ Gewerbe auf dem Vormarsch

05/2017 – „[…] Die Preise pro gespeicherter Kilowattstunde hängen vor allem davon ab, wie oft man den Speicher be- und entladen kann. Also welche Energie durch den Speicher über seine Lebenszeit hinweg transportiert wird“, erklärt Gunnar Wrede. […]“
[…] Eine Präqualifikation für andere Regelleistungsprodukte ist im Pool immer möglich, die Marktpreise sind aber entsprechend den geringen Anforderungen auch niedriger, sagt ADS-TEC Manager Wrede. In der Reaktionsgeschwindigkeit liege die große Stärke von Batteriespeichern: Je höher die Anforderung an Schnelligkeit und Präzision, desto besser könnten sich Batterielösungen gegenüber konventionellen Kraftwerken behaupten. (…)“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Energie und Management 05/2017 ─ „Es fehlt der politische Wille“ – Interview mit ADS-TEC Geschäftsführer Thomas Speidel

5/2017 – „[…] Im Industriebereich gibt es einen wachsenden Bedarf an intelligenten Lösungen für die Speicher prädestiniert sind. Denken Sie nur an den Zubau von Ladestationen für die Elektromobilität. Wir haben hier in der Firma einige 20-kw-AC-Ladestationen aufgestellt. Dafür braucht man keinen Netzausbau. Mit Pufferlösungen kommt man hier sehr viel schneller und effizienter ans Ziel. […]“

„[…] Ich bin überzeugt, dass die Physik siegen wird. Weil wir nicht nur die Energiemengen, sondern auch die Leistung betrachten müssen. Wir werden in Zukunft immer mehr Volatilität auf der Leistungsseite bekommen. Da wird uns der Netzausbau nicht pauschal und in allen Verzweigungen weiterbringen, sondern es werden Lösungen benötigt, die den Leistungsbedarf über die Zeit hinweg glätten und verfestigen können. […]“

„[…] wenn wir es mit der Energiewende wirklich ernst meinen, brauchen wir dringend wieder mehr Mut und Kraft. Wir bewegen uns sowohl beim CO2-als auch bei den Ausbauzielen der Erneuerbaren immer weiter weg vond en vereinbarten Zielen und der Paris-Abmachung. Den Worten müssen wieder mehr Taten folgen. […]“

BW Agrar 19/2017 - Die Ernte vom Himmel speichern

05/2017 – „[…] Die zuverlässige Notstromversorgung über den Speicher gibt den Biogas-Betreibern eine wichtige Sicherheit, um größeren Schaden im Ernstfall zu vermeiden. „Wenn bei meiner Anlage durch Stillstand ein Deckel kaputt geht, habe ich Kosten im fünfstelligen Bereich. Damit muss ich ohne Speicher alle paar Jahre rechnen. Mit ADS-TEC habe ich ein hochwertiges Speichersystem in Betrieb, das dreiphasig Notstrom und 100 Prozent Schieflast bietet. Darauf kann ich mich schon seit Jahren verlassen“, berichtet Landwirt Johannes Wiedemann begeistert. […]

„[…] Mit der StoraXe® Lithium-Ionen-Batteriespeichertechnologie von ADS-TEC lassen sich Lösungen zur Leistungsverstetigung und NetzNutzungsoptimierung besonders effektiv und zuverlässig umsetzen. Eine lukrative Option gerade auch für abgelegene Betriebe, wenn man bedenkt, dass eine Netzertüchtigung vom Energieversorger im fünf- bis sechsstelligen Bereich liegen kann. Solaranlagen können zudem mit weiteren Erzeugern wie Wind oder Generatoren verbunden und mit einem Batteriespeicher als Federelement gekoppelt werden. Der Verbrauch kann direkt elektrisch oder über Wärmewandlung erfolgen. Für hohe Anlaufströme können die Profi-Systeme von ADS-TEC innerhalb von Millisekunden hohe Kapazitäten zur Verfügung stellen. So entsteht ein kleines hybrides Kraftwerk. […]

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

VDMA Nachrichten 4/2017 - Sonderbeilage "Future Manufacturing"

08/2016 – „Konventionelle Serviceeinsätze werden zunehmend kostenintensiv, da die Servicemitarbeiter teilweise lange Anreisewege haben und die Problemstellungen meist nur durch Zuhilfenahme von weiterem Fachpersonal gelöst werden können. Aus diesen Gründen sind Fernwartungskonzepte und neue Technologien notwendig, um Wartungskosten zu reduzieren und Spezialisten einen schnellen Blick auf das Vor-Ort-System zu ermöglichen. […] Gerade um diesen komplexen Anforderungen gerecht zu werden, entwickelte das mittelständische IT-Unternehmen ADS-TEC GmbH ein umfassendes Fernwartungskonzept und bietet mit einer cloudbasierenden Plattform in Verbindung mit den hochwertigen industriellen Router und Firewalls und einer Remote-Bedien-Software eine flexible, sichere und auf die Bedürfnisse der Industrie zugeschnittene Lösung. […]“

stadt+werk 3/4 2017 – Vielseitig einsetzbar

03/2017 – „Hochleistungsbatteriesysteme sind vielseitig einsetzbar: Ob im Schwarm, als Großbatterie, Insellösung oder integriert in das Verteilnetz. Das zeigen verschiedene Projekte des Unternehmens ADS-TEC. Das Unternehmen ADS-TEC spielt mit seinen professionellen StoraXe-Speichersystemen im Bereich Hochleistungsbatterien eine führende Rolle, sei es im Bereich der Eigenversorgung oder global verbunden zu Batterieschwärmen, egal ob als Insellösung oder integriert im Verteilnetz. Mit IT-basierten, stationären Batteriespeichern und Energie-Management-Systemen können Lösungen für Heim, Industrie und Infrastruktur bis in den Multi-Megawatt-Bereich realisiert werden. Die konstant hohe Leistungsbereitstellung der ADS-TEC Speichersysteme ermöglicht weitreichende Nutzungskonzepte, die über die einfache Eigenverbrauchsoptimierung hinausgehen, wie die nachfolgenden Beispiele zeigen. […]“

all-electronics.de 01/2017 – Mit drei WLAN-Antennen: Terminals für Stapler, Fahrzeuge und Anlagen

01/2017 – „Die Vehicle Mounted Terminals VMT8000-Serie ist mit ihrem stabilen Aluminium-Druckgussgehäuse auf Staplern, Fahrzeugen und an Anlagen einsetzbar. Die Terminals verfügen über ein Windows 10 IoT Enterprise sowie Intel Atom Dual Core Prozessortechnologie und sind IP65 geschützt. Die Vehicle Mounted Terminals mit drei WLAN-Antennen arbeiten mit PCAP Multi-Touch-Technologie und sind IP65 geschützt. Die HMIs arbeiten mit Projected Capacitive Touch (PCAP) Multi-Touch-Technologie und haben eine dritte WLAN-Antenne für stabilere Verbindungen. Sie sind in vier Größen von 8 bis 15.1″ für den Temperaturbereich von -20 bis 55 °C erhältlich. […]“

Photovoltaik 09/2016 – „Verluste in der Systemkette werden kaum amortisiert“ – Dialog zwischen Niels Hendrik Petersen, Redakteur der photovoltaik, und ADS-TEC Geschäftsführer Thomas Speidel

09/2016 – „[…] Petersen: Das KIT hat vor mehr als zwei Jahren auf die Frage der Sicherheit bei Heimspeichern aufmerksam gemacht. Wie ist es um die Qualität und Sicherheit der Systeme im Markt bestellt? Speidel: Es ist gut, dass das Bewusstsein für das Thema Sicherheit so präsent ist und die neuen Technologien bei Prüfunternehmen wie DKE, VDE oder TÜV einen entsprechenden Stellenwert bekommen.[…]“

Industrieanzeiger 22/2016 – Intuitive Bedienung und angenehme Haptik

09/2016 – „[…] Für den Einsatz als Terminals auf Fahrzeugen und Staplern stellt ADS-TEC die Weiterentwicklung der VMT8000-Serie vor. Diese Generation ist mit aktueller Pcap-Multi-Touch-Technologie ausgestattet und zeichnet sich durch eine intuitive Bedienung aus. Die Terminals sind IP65-geschützt und mit ihrem stabilen Aluminium-Druckgussgehäuse flexibel auf Staplern, Fahrzeugen und an Anlagen einsetzbar. Sie sind in vier Größen von 8“ bis 15.1“ für den Temperatur-bereich von -20 bis +55 °C verfügbar und mit Windows Embedded 8 ausgestattet. Die neuen Machine Mounted Terminals (MMT8000) mit integrierter Rechnereinheit für die Maschinen- und Anlagenbedienung in der Lebensmittel-, Getränke- und Pharma-Branche sind in den Bildschirmgrößen 17“ (MMT8017) und 24“ (MMT8024) erhältlich. […]“

Stuttgarter Zeitung 16.8.2016 – Solarspeicher stehen vor dem Durchbruch

08/2016 – „[…] Mit einer Marketingoffensive versuchen Hersteller von Speichern für Sonnenstrom derzeit ihre Produkte an den Mann zu bringen. […] Mit Herstellern wie […] ADS-TEC aus Nürtingen tummelt sich eine ganze Reihe von renommierten Herstellern schon seit Jahren in dem Geschäft. […]“

Stuttgarter Nachrichten 16.8.2016 – Solarspeicher immer gefragter

08/2016 – „[…] Seit es lukrativer ist, selbst erzeugten Sonnenstrom auch selbst zu verbrauchen, anstatt ihn erst ins allgemeine Netz einzuspeisen und dann vom Versorger wieder teuer zurückzukaufen, boomt das Geschäft rund um die Solarspeicher. Moderne Lithium-Ionen-Batterien bieten die Grundlage dafür, den Energie-Selbstversorgungsgrad von Häusern in bislang ungeahnte Höhen zu schrauben. […] Mit Herstellern wie […] ADS-TEC aus Nürtingen tummelt sich eine ganze Reihe von renommierten Herstellern schon seit Jahren in dem Geschäft. […]“

EuroHeat&Power 7-8/2016 – Speicher: neu denken und auf den Markt vertrauen – Podiumsdiskussion auf der Hannover Messe

08/2016 – „[…] Auf der Hannover Messe wurde in einer Podiumsdiskussion auf dem Gemeinschaftsstand „Dezentrale Energieversorgung“ diskutiert, welchen Beitrag die jeweiligen Speichertechnologien für Strom und Wärme zur kostengünstigen Umsetzung der Energiewende leisten können. Thomas Speidel, Präsident des BVES Bundesverband Energiespeicher e.V. in Berlin und Geschäftsführer der ADS-TEC GmbH mit Sitz in Nürtingen, wollte sich als Branchenvertreter auf dem Podium nicht festlegen auf eine Technologie, die das Rennen machen könnte. Er ordnete Speicher als ein zeitliches Verzögerungselement ein, das nach den Kriterien Länge der Verzögerung, Effizienz sowie Leistung und Kapazität in Korrelation zur Dauer der Verschiebung im Einzelfall anwendungsbezogen bewertet werden müsste. […]“

ADS-TEC als Projektpartner im Projekt „Flex4Energy“

08/2016

IKZ-ENERGY 5-6/2016 – Neue Batteriespeicherlösungen – Intersolar-Neuheiten

06/2016 – „[…] Als komplette Neuentwicklung präsentiert der schwäbische Mittelständler darüber hinaus das smarte und kompakte Outdoor-Batteriesystem „PowerBooster“, beispielsweise zur Versorgung von Schnell-Ladestationen am Verteilnetz. In jüngster Zeit etablieren sich Batteriespeicher immer eindeutiger, um das Energiesystem im Gleichgewicht zu halten. „Unsere intelligenten Speicher helfen, die Netze besser auszulasten, Erneuerbare Energien in noch größerem Umfang in die Netze einzuspielen und diese zu stabilisieren“, betont Thomas Speidel, Geschäftsführer der ads-tec GmbH. „Wer Speicher nutzt, gewinnt zudem größere Unabhängigkeit und profitiert von einem höheren Eigenverbrauch. Damit leistet er einen messbaren Beitrag zum Klimaschutz und hilft, die Energiewende voranzubringen.“ […]“

Energie & Management 3/2016 – „Zu oft wird der kleinste gemeinsame Nenner gesucht“ – Interview mit ADS-TEC Geschäftsführer Thomas Speidel

03/2016 – „Schwierige Rahmenbedingungen, politische Hürden – kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, wie Thomas Speidel, Geschäftsführer des Speichersystem-Herstellers ADS-TEC, im Gespräch mit E&M klarmacht. […]“


Lesen Sie mehr dazu im ausführlichen Interview

50,2 2/2016 – Großspeicher ohne Fördermittel

02/2016 – „Im niedersächsischen Dörveden erbringt ein Lithium-Ionen-Batteriespeichersystem Primärregelleistung – Der Großspeicher, der insgesamt drei Megawatt negative Primärregelleistung erbringen kann, ist die erste Multi-Megawatt-Batterie im Netzgebiet des Übertragungsnetzbetreibers (ÜNB) TenneT. Ende Februar ging der Batteriespeicher innerhalb nur 10 Monaten nach Beauftragung in Betrieb. Das Lithium-Ionen-Batteriespeichersystem in Dörveden besteht aus drei transportablen und redundant aufgebauten Einheiten mit jeweils über einem Megawatt installierter Leistung. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

photovoltaik 12/2015 – Strom im Tresor

12/2015 – „[…] Die Strombank läuft seit fast einem Jahr. Dabei handelt es sich um einen großen Lithiumspeicher. Die Idee hinter der Strombank ist einfach und volkswirtschaftlich sinnvoll. Nur wenn der Strom aus Sonne und Wind auch vor Ort verbraucht wird, entlastet er die Stromnetze. Weil Strom aber nicht immer dann auch gebraucht wird, bietet sich eine Speicherung vor Ort an. „Dafür gibt es einen zentralen Speicher und viele Haushalte drumherum“, erläutert Jens Kistner von ADS-TEC aus Nürtingen. Er leitet dort die Produkt- und Forschungsabteilung zu Energiespeichern. 18 Teilnehmer hat das Pilotprojekt. Neben ADS-TEC und MVV Energie sind der Mannheimer Netzbetreiber Netrion sowie das Institut für Photovoltaik der Universität Stuttgart an dem Projekt beteiligt.  […]“

ees INTERNATIONAL 09/2015 – „Stable renewable power supply in microgrids“

09/2015 - "[...] Until now, diesel generators were the only reliable energy source in such areas. But now stable grids based on renewable energies can be established by using intelligent power management and state-of-the-art components. Instead of lead acid batteries, for example, lithium ion technology from ADS-TEC is used. Combining wind turbine and photovoltaic systems with conventional diesel generators substantially reduces operating costs and consumption of fossil fuels, while at the same time, reducing the costs and the risk of supply on less accessible transport routes. [...]"

Read more in the full article

Die Welt / Beilage „Neue Umwelttechnik“, 08/2015 – „ Stromspeicher tragen zum gelingen der Energiewende bei“

08/2015 – „[…] Ob zur Eigenversorgung im heimischen Keller oder gekoppelt zu Batterieschwärmen und integriert ins Stromnetz: Die Einsatzmöglichkeiten von Stromspeichern sind vielfältig und der Markt nimmt zunehmend an Fahrt auf.. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Reflex Verlag 06/2015 – „Maschinen managen Maschinen“

06/2015 – „Industrie 4.0“ oder „Internet der Dinge“ – was bedeutet dies in der Praxis? Wir leben in einer vernetzten Welt. Verteilte Systeme kommunizieren sicher mit Zentralen, wie beispielsweise der ADS-TEC CLOUD Big-LinX. Daten, Applikationen und Schnittst ellen hält die Cloud bereit. Zum Beispiel für das Steuern, Warten und Optimieren von Maschinen durch Maschinen. Ein Servicetechniker wird bei Bedarf ortsunabhängig agieren und beispielsweise in einem Internetcafé in Jakarta eine Maschine in Timbuktu warten.[…]“

DER SPIEGEL 05/2015 – „Strombank“ testet neue Möglichkeiten

05/2015 – „[…] Ein Lithium-Ionen-Batteriespeicher von ADS-TEC , an welchen PV-Anlagen und Blockheizkraftwerke angeschlossen sind, ist das Herz der neuen „Strombank“ in Rheinau im Mannheimer Süden. Im Projekt „Strombank“ untersucht ADS-TEC zusammen mit der MVV Energie und weiteren Partnern ein neues Modell zur effizienten Nutzung von Strom aus lokaler Erzeugung. Kern des Projekts ist ein Lithium-Ionen-Batteriespeicher von ADS-TEC im 20-Fuß-Containerformat mit einer Speicherkapazität von 100 kWh, der an das Niederspannungsnetz der MVV Energie angebunden ist.[…]“

pv magazin 05/2015 – „Konto für Solarstrom“

06/2015 – „[…] Der Batteriespeicher funktioniert für Projektteilnehmer ähnlich wie ein Girokonto. Das Konto beginnt bei null und kann vom Betriber einer PV- oder KWK-Anlage mit Strom gefüllt werden. Dafür wird für jeden Teilnehmer eine physikalische Speicherkapazität reserviert, so dass der "eingezahlte" Strom auch jederzeit zur Verfügung steht. Auf diese Weise steigt der Eigenverbrauchsanteil: Angepeilt ist ein Anstieg von aktuell rund 30 Prozent auf bis zu 60 Prozent. Da es sich noch um ein Forschungsprojekt handelt, ist der bereitgestellte Speiherservice für Teilnehmer kostenfrei. Zu den Projektpartnern gehören neben MVV Energie der Batteriespezialist ADS-TEC , der Netzbetreiber Netrion und die Universität Stuttgart mit dem Institut für Photovoltaik IPV und dem Zentrum für interdiziplinäre Risiko- und Innovationsforschung Zirius. […]“

50,2 02/2015 – Strom auf der Bank

02/2015 – Im Projekt "Strombank" untersucht ADS-TEC zusammen mit der MVV Energie und weiteren Partnern ein neues Modell zu effizienten Nutzung von Stromo aus lokaler Erzeugung. Die Strombank wurde offiziell im Dezember 2014 in dem Gebiet Rheinau im Mannheimer Süden eingeweiht. Zentrales Thema des Projekts ist ein ADS-TEC Lithium-ionen-Bateriespeicher im 20-Fuß-Containerformat mit einer Speicherkapazität von 100 kWh, der an das Niederspannungsnetz der MVV Energie angebunden ist.[…]“

Energiespektrum 02/2015 – Intelligent austariert

03/2015 – Speicher – Mit immer mehr erneuerbaren Energien im Netz steigen auch die Herausforderungen, das System im Gleichgewicht zu halten. Verschiedene Optionen könnten das Netz entlasten: Entscheidend dabei wird unter anderem die intelligente Verbindung von Verbrauch und Erzeugung sein. Das zeigen verschiedene Projekte, bei denen auch Lithium-Ionen-Speicher von ADS-TEC beteiligt sind. […]“

Lesen Sie mehr dazu im vollständigen Artikel

Sonne, Wind & Wärme 2/2015 – Aus klein wird groß – Großspeicher für Mehrfamilienhäuser und Gewerbebetriebe

02/2015 – „[…] Batterien im Container – ADS-TEC bietet für Einfamilienhäuser, kleine Betriebe und öffentliche Einrichtungen Systeme mit einer Speicherkapazität von 8 bis 25 kWh an. Der Speicherhersteller aus Nürtingen hat sich aber auch schon mit mehreren größeren Speicherprojekten einen Namen gemacht. Für das Gebiet Rheinau im Mannheimer Süden z.B. hat ADS-TEC einen „Quartiersspeicher“ geliefert. Lithium-Ionen-Speicher mit einer Brutto-Systemkapazität von 116 kWh sind in einem 20-Fuß- Container untergebracht und an PV-Anlagen und Blockheizkraftwerke gekoppelt. Das System könnte bis auf 580 kWh Speicherkapazität erweitert werden. An dem Pilotprojekt ist auch der Mannheimer Energieversorger MVV Energie AG beteiligt. […]“

elektrobörse smarthouse 12/2014 – Batteriespeicher mit Notstromfunktion – Unabhängig von Sonne und Wind

12/2014 – Das mittelständische Nürtinger Familienunternehmen ADS-TEC entwickelt zu 100% im eigenen Haus und fertigt alle Produkte in Deutschland. Dadurch ist es möglich, ein Batteriesystem aus einer Hand zu liefern: von einzelnen Batteriemodulen einschließlich deren Batteriemanagement über elektronische Steuerungen bis hin zu kompletten Speichersystemen inklusive Wechselrichter.[…]“

DER SPIEGEL 46/2014 – Beihefter „Baden Württemberg starkes Land“ – „Alternative Batteriespeicher“

11/2014 – „[…] Pilotprojekt Sonderbuch: „Mit Hilfe des Speichers wollen wir eine bessere Netzauslastung erreichen, damit künftig erneuerbare Energien in noch größerem Umfang in die Netze eingespeist werden können“, erläutert Thomas Speidel, Geschäftsführer von ADS-TEC . Der Lithium-Ionen-Batteriespeicher mit einer Kapazität von 28 kWh und einer Leistung von 30 kW hat dann die Funktion des sogenannten „Peak-Shavings“. Hier speichert die Batterie überschüssige Energie, um sie anschließend wieder abzugeben. Mögliche Energiespitzen können so reduziert, aber auch optimiert werden, wenn beispielsweise Sonne und Wolken abwechseln. Dann können mit Hilfe des Speichers die Schwankungen dynamisch geglättet und die Netze entlastet werden. Intelligente Speicherlösung: Aber das sei nur eine Einsatzmöglichkeit von Batteriespeichern, weiß man bei ADS-TEC : Mit Hilfe von IT-gemanagten Batteriespeichern können Industrieunternehmen künftig Energiekosten deutlich reduzieren. Auch hier ist ADS-TEC führend: Big-LinX®, das Energy-Management-System (EMS) von ADS-TEC , übernimmt vielfältige Funktionen, nicht nur im Speicherbetrieb. […]“

ads-tec GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 1
72622 Nürtingen
Tel: +49 7022 2522-0
Fax: +49 7022 2522-400
E-Mail: presse@ads-tec.de