Großspeicher von ADS-TEC stabilisieren Schweizer Stromnetz

In Graubünden steht seit März eine neue 1,25 Megawatt Großbatterie. Anfang 2020 ging die größte Schweizer Indoor-Batterie mit 1,35 Megawatt im Thurgau ans Netz.   Beide Speicherkraftwerke unterstützen die Swissgrid mit Primär- und Sekundärregelenergie, stabilisieren die lokalen Netze und dienen der Vermeidung von Lastspitzen. Mit Systemdienstleistungen kann zusätzlich Geld verdient werden.

31. März 2021


ADS-TEC StoraXe-Großspeicher in Domat/Ems (Graubünden), Bildquelle: ads-tec Energy GmbH

ADS-TEC StoraXe-Großspeicher in Domat/Ems (Graubünden), Bildquelle: ads-tec Energy GmbH

Der Ausbau der erneuerbaren Energien führt zu immer größeren Schwankungen in den Stromnetzen. Dieser Herausforderung stellt sich die Schweizer Energiewirtschaft. Zwei innovative Energieversorgungsunternehmen investierten daher in große Batteriekraftwerke von ADS-TEC.

Seit 26. März ist der neue Großspeicher der Rhiienergie AG in Graubünden in Domat/Ems im Unterwerk Vial in Betrieb. In dem 7,5 Meter langen Container stecken 1,25 Megawatt Leistung und 1,3 Megawattstunden Kapazität. Damit rüstet sich Rhiienergie für den geplanten Smart-Grid-Ausbau und die dezentrale Energiezukunft. Nach einer Realisierungszeit von nur zehn Monaten bestand die Anlage auf Anhieb sämtliche betriebsnotwendigen Tests.

In Arbon am Bodensee sorgt bei der Arbon Energie AG schon seit über einem Jahr ein Großspeicher mit 1,35 Megawatt Leistung und 1,5 Megawattstunden Gesamtbruttokapazität für einen reibungslosen Betrieb der Verteil- und Übertragungsnetze. Das System wurde in ein bestehendes Gebäude integriert. In Arbon hat sich gezeigt, dass eine Lastspitzenreduktion von bis zu sieben Prozent erreicht werden kann. Nebenbei werden wertvolle Erfahrungen für die Versorgung von privaten, gewerblichen und industriellen Kunden mit erneuerbarem Strom gesammelt. Arbon Energie denkt bereits an eine Erweiterung der Batterie, denn das Projekt ist nicht nur spannend, sondern auch betriebswirtschaftlich interessant.

Mit Großspeichern konnte ADS-TEC seit vielen Jahren einige Erfahrungen sammeln. Als ein Pionier in der Batterietechnik blickt das Unternehmen bereits auf mehr als 200 Megawattstunden installierte Batteriekapazität zurück. Konzipiert wurden die beiden Schweizer Speicherkraftwerke von der egrid applications & consulting GmbH aus Kempten. In Kooperation mit ADS-TEC entstanden optimal ausgelegte individuelle Speicherlösungen, auf die egrid seine übergeordnete Steuerung als Energiemanagementsystem für den Kunden ideal aufsetzen konnte. Gemeinsam wurden schon einige erfolgreiche Projekte realisiert, wie zum Beispiel der drei Megawatt große preisgekrönte „Schwarmspeicher Allgäu“ im Allgäu. Aufgrund der Erfahrung erfolgte die Umsetzung in Arbon von der ersten Planung bis zur Inbetriebnahme in weniger als einem dreiviertel Jahr. In Domat/Ems waren es kaum mehr, trotz Corona-bedingter Einschränkungen.

Batteriekraftwerke effektiv in Versorgungsnetze zu integrieren und im Rahmen der regulatorischen Bestimmungen Geschäftsmodelle zu entwickeln, dafür braucht es viel Sachverstand und Erfahrung. Das bestätigt egrid Geschäftsführer Bernhardt Rindt: „Speicherprojekte zu gestalten und dabei das Beste für unsere Kunden herauszuholen, darin liegt unsere Stärke. Heute gelingt so etwas am besten gemeinsam mit starken Partnern.“

Auch Thomas Speidel, CEO von ADS-TEC, freut sich und hält fest: „Zunehmend wird sichtbar, dass dezentrale Energiespeicher eine wesentliche Rolle im Netz einnehmen, die ihnen zusteht.“

  Zurück

ads-tec Holding GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 1
72622 Nürtingen
Tel: +49 7022 2522-0
Fax: +49 7022 2522-400
mailbox@ads-tec.de