ADS-TEC unterstützt das BSI bei der Erprobung eines neuen Prüfverfahrens für Sicherheitsgateways anhand der ADS-TEC Firewall

ADS-TEC leistet Pionierarbeit im Bereich einer deutschen Basis-Zertifizierung für Security Devices.   Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelt in einem ge-meinsamen Pilotprojekt mit der ads-tec GmbH Anforderungen und Vorgehensweisen für ein verkürztes IT-Sicherheits-Zertifizierungsverfahren (Basiszertifizierung), das auf die Sicherheit aller kommunikationsfähigen IT-Geräte abzielt. Anhand einer ADS-TEC Firewall der IRF2000 Serie werden in enger Zusammenarbeit mit dem BSI und drei weiteren Testinstituten neue Richtlinien erarbeitet, nach denen in Zukunft sicherheitsrelevante Geräte geprüft werden können. Mittelfristiges Ziel ist ein leichtgewichtiges Zertifizie-rungsverfahren, das das Vertrauen in eine Technologie stärkt, die den weltweit rasant wachsenden Datenfluss in allen industriellen Bereichen sichert.

28. September 2017


ADS-TEC Firewall IRF2000 Serie Foto: ADS-TEC

ADS-TEC Firewall IRF2000 Serie Foto: ADS-TEC

Das BSI als die nationale Cyber-Sicherheitsbehörde gestaltet Informationssicherheit in der Digi-talisierung durch Prävention, Detektion und Reaktion für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft.

Als Pionier und anerkannter IT-Spezialist entwickelt und produziert ADS-TEC Firewalls und Router für den industriellen Einsatz, die sich aufgrund ihrer hohen Qualität bestens für die Erar-beitung sinnvoller Szenarien und Richtlinien eines neuen Zertifikates eignen. In dem Pilotprojekt mit dem BSI wird in enger Zusammenarbeit mit drei weiteren anerkannten Testhäusern eine Firewall der IRF2000 Serie von ADS-TEC auf Herz und Nieren geprüft. Ziel ist ein deutsches IT-Sicherheits-Basiszertifikat, das aufgrund dieser vielfachen Erprobungen entsteht. Künftig sollen erfolgreich geprüfte Geräte mit einem entsprechenden Basiszertifikat gekennzeichnet werden.

Firewalls sind Sicherheitsgateways und bestehen aus soft- und hardwaretechnischen Kompo-nenten für die Knotenpunkte der Informationstechnik. Sie werden an zentralen Netzübergängen eingesetzt, um IP-Netze sicher zu koppeln und Datenaustausch zu kontrollieren. Dazu wird die Kommunikation eingeschränkt von einer technisch möglichen auf eine nach Sicherheitslinien definierte. So wird sichergestellt, dass ausschließlich erwünschte Datenströme zwischen ver-schiedenen Netzen erfolgen.

Solche Sicherheitsgateways übernehmen mittlerweile unterschiedliche Aufgaben wie zum Bei-spiel Paketfilterung, Virenschutz oder Netzüberwachung. Hauptsächlich entscheidet eine Fire-wall anhand der in einem Paket enthaltenen Informationen über Quell- und Zieladresse sowie über den Anschluss, ob ein Datentransfer passieren darf oder abgewiesen wird. Dadurch wird verhindert, dass unnötige Pakete das Netzwerk belasten oder Pakete aus dem Intranet beab-sichtigt oder unbeabsichtigt in das Internet gelangen.

  Zurück

ads-tec Holding GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 1
72622 Nürtingen
Tel: +49 7022 2522-0
Fax: +49 7022 2522-400
mailbox@ads-tec.de